Aktuelle Umweltschäden

Havarien – Kraftfahrzeugunfälle – Oberflächenverunreinigungen

Neuschäden, hier sind insbesondere Schäden beim Betrieb oder beim Befüllen von Heizöltankanlagen, Kraftfahrzeugunfälle und kleinere Havarien aller Art zu nennen, haben gegenüber älteren gleich mehrere Vorteile. In der überwiegenden Zahl der Fälle ist bekannt, Harvester_2011_1awie und wo diese eingetreten sind, um welche Schadstoffe es sich handelt, welche Ausdehnung die Schäden in etwa haben und ob man Sorge haben muss, dass der ausgetretene Schadstoff das Grundwasser bereits erreicht hat oder noch erreichen wird. Sofern es sich nicht um reine Oberflächenschäden handelt, bei denen lediglich eine Asphalt- oder Pflasterfläche mit umwelt- oder wassergefährdenden Stoffen benetzt wurde, hängt die weitere Vorgehensweise insbesondere vom Austrittsort, der Austrittsmenge, der Art der Versiegelung und dem Bodenaufbau ab. Der größte Fehler, den man beim Eintritt eines Neuschadens machen kann, ist der, zunächst einmal nichts zu tun oder einen entstandenen Oberflächen- oder Fassadenschaden mit reichlich Wasser- und Reinigungsmittel abzuspülen.

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Fallbeispiele und Ratschläge zur Ölschadenprävention bzw. zu den Sofortmaßnahmen. Gerne beraten wir Sie auch unverbindlich.