Korrosion standortgefertigte Tanks

Der Vorteil einer standortgefertigten bzw. kellergeschweißten Stahltankanlage liegt darin begründet, dass man diese individuell an jeden Kellerraum anpassen und ein begrenztes Raumvolumen voll Zeich_Stahl_3ausnutzen kann. Weil  die Systeme i. d. R aus einer Kammer bestehen, sind sie auch bei den Zuleitungen  weniger anfällig. Anders als ein meist ordentlicher Außenanstrich suggeriert,
arbeitet im Innern allerdings OLYMPUS DIGITAL CAMERAbeständig die Korrosion und schädigt über die  Jahre insbesondere die unteren Teile der Tankwände und die Tanksohle. Ab einem  Alter von 25 Jahren steigt die Gefahr, dass sich winzige Metallpartikel ablösen  und ein oder mehrere Löcher freigeben, die meist nur den ein- bis dreifachen Durchmesser
einer Kugelschreibermine aufweisen. Der Vorteil Einkammersystem wird nun zum  Nachteil. Das perfide dabei ist, dass die Korrosionsschäden häufig nicht OLYMPUS DIGITAL CAMERAunmittelbar  bei der  Befüllung der Tankanlage eintreten,  sondern erst einige Tage danach, wenn niemand mehr damit rechnet.  Da die Tanks nach einer Befüllung einen hohen  hydrostatischen Druck aufweisen und die Schäden oft über einen längeren Zeitraum  unentdeckt bleiben, reichen nun winzigste Löcher aus, um große Mengen Heizöl freizusetzen. Ist die Sekundärsicherung intakt muss nur der dreifache Anstrich  erneuert werden, was aufwändig genug ist. Weist diese aber auch nur leichte  Mängel auf, führt dies mindestens zu erheblichen Verunreinigungen der  Bausubstanz. Wir empfehlen deshalb diesen Anlagentyp in den ersten Tagen nach  einer Befüllung grundsätzlich mehrfach zu kontrollieren.