Referenzen

UGH Dietzenbach bearbeitete in den Jahren 1990 bis 2014 bundesweit mehr als 1.000 Schadenfälle mit dem Schwerpunkt Mineralölkohlenwasserstoffe.

In etwa 200 Fällen galt es umfangreiche Kontaminationen des Bodens und/ oder des Grundwassers zu beseitigen. In vielen Fällen wurden die Ersterkundung, die eingrenzenden Untersuchungen, die Sanierung und die Nachsorge komplett von der UGH Dietzenbach durchgeführt. Die Verwertung des Bodens erfolgte in der Regel über mikrobiologische Sanierungsanlagen mit denen die UGH seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammenarbeitet.

Eine kurze Aufstellung unseres Leistungsspektrums entnehmen Sie bitte unseren Fallbeispielen. Eine Referenzliste ausgesuchter Projekte senden wir auf Anfrage gerne zu.